Dienstag, 8. Mai 2012

Gartenprojekt Teil 1...


So, heute kann ich es Euch endlich zeigen...
Das Wetter war herrlich, wir verbrachten den ganzen Nachmittag im Garten.

Ich stelle immer wieder fest, dass so ein Garten doch viel Arbeit macht. Ich gehöre zwar nicht zu der Sorte Gartenliebhaberin, die immer wieder in den Beeten auf allen Vieren rumkriecht, zupft, schneidet, hackt und, und, und...

Aber eine Gewissen Grundordnung gehört nach dem Winter schon dazu - damit bin ich jedoch fast fertig und kann mich jetzt voll auf die Gartendeko konzentrieren!

Heute habe ich Euch Bilder von der Verwandlung eines schäbigen, uralten, eigentlich für den Sperrmüll bestimmten Campingtisches. Leider habe ich keine Vorher-Fotos gemacht - doch bestimmt könnt Ihr es Euch vorstellen: weiße "Plastik-Tischplatte" & Allubeine zum Zusammenklappen. Grausam!!!

Aber ich, alte Bastlerseele erkannte mit einem Blick, dass in diesem Tisch richtig Potenzial steckt. Der Garten wurde nach verschiedenen Ästen, verwitterten Holzlatten, Baumrinde und anderen Naturmaterialien durchsucht und dann ging die Verwandlung vom "hässlichen Entlein" in  den "wunderschönen Schwan" los...

Und das ist das Resultat:


Könnt Ihr es erkennen? Direkt vorm Fenster...


Ich habe die Tischbeine mit den Aststücken verkleidet und mit einer Kordel festgemacht. Man braucht so einige davon, wenn alles vernüftig "unsichtbar" gemacht werden soll - dabei können die Äste ruhig krumm & unförmig sein, dann sieht es richtig toll & naturverbunden aus.

Die Platikplatte habe ich mit einer anderen, etwas schöneren weissen Platte abgedeckt und mit mehreren Ästen dekoriert.




Akelei findet Ihr überall in meinem Garten -
ich finde diese Pflanze einfach wunderschön!


Jetzt sieht man die hässlichen Aludinger nicht mehr und der Tisch fügt sich perfekt in die Natur ein.

Neben Naturdeko habe ich noch eine alte, schon etwas angerostete Nähmaschine draufgestellt und einige Pflanzen: Myrthe in Tontöpfen, die ich vorher weiß gestrichen habe (eine tolle Möglichkeit alte und nicht mehr so schöne Töpfe wieder gartentauglich zu machen!) und ein Mini-Bäumchen in einem Weidenkorb.

Ach fast hätte ich die grünen Tulpen vergessen:







Ich wollte schon länger die Ecke unter dem bodenlangen Fenster ausfüllen. Wenn das Beet so richtig üpig blüht, wird es bestimmt wunderschön aussehen! Mal sehen, eigentlich würde ich gerne noch ein Lichtlein dort haben...





so sieht es vom Wohnzimmer aus aus!

Wie findet Ihr mein Recycling-Projekt?

Wünsche Euch noch einen netten Abend!





Kommentare:

Manu hat gesagt…

Also ich finde das Projekt klasse und bin nur noch am gucken, super auch was Frau dabei alles entdeckt, ich glaube, ich nehme dich mal mit zu mir, damit ich dich ab jetzt öfters mal besuchen kommen kann.
Jetzt schau ich mir die Bilder noch Mal an, soo schön..
herzhafte Grüße
Manu

Min-Hus hat gesagt…

...Bin ganz begeistert!!So ein toller Tisch..ihn mit Zweigen und Hölzern zu verkleiden ist genial!!
Lieben Gruß Anja

Lille Ting hat gesagt…

Genial!! Hast du toll gemacht!! Sieht richtig klasse aus!
Gglg Tini♥

justys hat gesagt…

Sieht ganz toll aus ;)
Ich kann es kaum erwarten endlich unsere kleine Oase draußen in grün zu verwandeln....
Glg
Justys

ChELseA LaNE hat gesagt…

Hallo anna,

na das ist ja mal eine schöne Idee. Und kann durch alle Jahreszeiten hin dekoriert werden. Kann ich mir auch im Herbst wunderschön vorstellen.

Lieben Gruß
Claudia

WohnLust hat gesagt…

Hi Anna,
so eine originelle Idee! Deine Gartendeko sieht einfach klasse aus. Ich könnte stundenlang deine Deko bewundern, ohne, dass Langeweile aufkäme. Es gibt bei dir so viel Schönes zu entdecken! Herrlich!
Liebe Grüße
Bianca

PRINCESSGREENEYE hat gesagt…

So simpel die Idee auch ist - man muss erstmal drauf kommen und es sieht SO RICHTIG KLASSE aus !!! Ein kleine Laterne mit Kerze kann ich mir da auch noch gut vorstellen. Hab viel Freude an Deinem Tischchen
Jacqueline

Maunzerle hat gesagt…

Manchmal sind die einfachsten Dinge wunder wunderschön!!! Der Tisch passt doch jetzt super in deinen Garten!!!!!!!!
LG Maunz